Dieter_Dorn_lachend.jpg, 4,9kB

Bannertausch

breuss-dorn-shop.de.jpg, 28,6kB

Dorn-Forum_Logo.gif, 22kB

Kommentar zum Aufsatz von Dr. Walter Packi:
Biokinematik – Die Logik der Schmerzen

Autor:

Helmuth Koch

Lindauer Zentrum für Naturheilkunde

Webergasse 13

88131 Lindau

Tel. 08382-23319

Fax: 08382-946239

info [at] dornmethode [Punkt] com

www.dornmethode.com

Helmuth_Koch1.jpg, 13kB

Der folgende Aufsatz von Dr. Packi beschreibt in vieler Hinsicht die Erkenntnisse, die wir auch mit der Dorn-Methode haben. Obwohl die Ansätze unterschiedlich sind:

Dr. Packi argumentiert und therapiert über die Muskulatur.

Die Dorn-Methode argumentiert und wirkt über die Knochen.

Gleiche Erkenntnisse:

Alles, was Dr. Packi zu den Muskeln schreibt, empfinde ich als logisch und wahr. Auch sein therapeutischer Ansatz überzeugt und gibt ihm sicher seine großen Erfolge. Was er meiner Meinung nach übersieht ist, dass die Fehlhaltungen der Wirbelkörper nicht nur durch die verspannten, verkürzten oder zu langen Muskeln entstehen, sondern auch durch die ständige Fehlhaltungen und dem weit verbreiteten Beckenschiefstand, was die Muskeln zu ihrem ungünstigen Zustand bringen.

Mit der Dorn-Methode haben wir durch das dynamische (oder biokinematische) Ausrichten der Beinlänge, Becken und Wirbelkörper und den Selbsthilfeübungen die ähnlich guten Erfolge, wie sie Dr. Packi beschreibt. Sicher würden sich beide Methoden ideal ergänzen. Dr. Packi brauchte weniger oder keine Injektionen und wir hätten in den Fällen sehr starker Muskelverspannungen noch mehr Erfolge.