Dieter_Dorn_lachend.jpg, 4,9kB

Bannertausch

Dornfinder, 8,18kB

Dorn-Forum_Logo.gif, 22kB

Bettnässen

Autorin:

Ute Winkler

Heilpraktikerin

Hauptstr. 28

77652 Offenburg

Tel. 0781/9681522

www.hp-winkler.de

Ute_Winkler_m_Kind_Patient.jpg, 23kB
zusammen mit einem kleinen Patienten

Für die betroffenen Kinder und deren Eltern ist Bettnässen ein schwieriges Thema, welches sich mit zunehmendem Alter der Kinder vergrößert. Was ist mit Übernachtungen bei Freunden oder bei Schulausflügen? Meist wissen Mitschüler und Bekannte nichts von dem Problem. Dahinter steht die oft berechtigte Angst vor Hänseleien.

Die Ursachen des Bettnässens sind vielfältig. Neben Entwicklungsverzögerungen und psychischen Problemen kommen auch organische Ursachen in Frage.

In der Praxis behandle ich die Kinder mittels der klassischen Homöopathie und der Dorntherapie. Heute möchte ich den Behandlungsverlauf eines meiner kleinen Patienten vorstellen.

Ein zehnjähriger Junge kam wegen Asthma, Bettnässen, Schulschwierigkeiten und klagte über häufige Kopfschmerzen, welche vom Nacken kamen. Das waren genügend Gründe für mich, mir seine Beine, das Becken und die Wirbelsäule genauer anzuschauen.

Ich bat ihn, auf die Liege zu klettern und wir „turnten“ nach Dorn. Sein rechtes Bein war 1 cm länger (Hüfte), das ISG und die Lendenwirbel 4/5 waren blockiert. Sanft richtete ich seine Gelenke und löste die Wirbelblockade. Die entspannende Massage danach genoss er. Er fühle sich ganz leicht, entfuhr es ihm spontan. Ich zeigte ihm noch Eigenübungen für zu Hause.

Seine Mutter rief zwei Wochen später an und war begeistert. Der Junge erzählte immer wieder verwundert, dass sein Rücken jetzt gerade sei. Seine Eigenübungen hat er lange konsequent geübt.

Mittlerweile treten die Kopfschmerzen nur noch selten auf, das Asthma verbesserte sich, und die Konzentrationsfähigkeit in der Schule nahm zu. Das Bettnässen ist seit der ersten Dornbehandlung bis heute nicht mehr aufgetreten. Die Hauptursache bei ihm lag in der Blockierung des vierten Lendenwirbels.

Bei Kindern ist der Körper noch so geschmeidig, dass sie selten über Schmerzen in diesem Bereich klagen, sondern andere Symptome wie z.B. zu häufiges Harnlassen bei L4-Blockierung zeigen.

Leider ist die Behandlung von Bettnässen nicht immer so einfach und kurz. Oft brauchen Kinder und ihre Eltern viel Geduld, bis auf Dauer eine Besserung erzielt wird. Dies ist besonders der Fall, wenn psychische Probleme der Auslöser sind. Hier ist eine feinfühlige und mutmachende Beratung durch einen Therapeuten erforderlich, der auch die kleine Schritte zur Besserung zeigen kann.